Es ist wie mit den Kindern: Man macht alle gleich, und trotzdem entwickeln sie sich unterschiedlich! (Gustavo Nunez)

 

Mein erstes Fagottrohr baute ich unter der Anleitung meines ersten Fagottlehrers Ueli Binggeli.

Damals war "Das grosse Rohrbuch" von Hans Lotsch die Fagottrohrbaubibel.

 

An vielen Meisterkursen als Zuhörer habe ich meine Kenntnisse vertieft und erweitert.

 

So richtig den Durchbruch brachten aber erst die letzten paar Jahre:

In Workshops bei Lyndon Watts, Ricardo Döringer (Pro Reeds), Diego Chenna und Gustavo Nunez.

 

Jeder Fagottist sollte sich minimale Kenntnisse über Rohrbau aneignen.

 

Entscheidend für befriedigende Ergebnisse sind gute Schilfqualität, das richtige Werkzeug und ein bisschen handwerkliches Geschick. Auge und Hand müssen geschult werden.

 

Ab und zu habe ich auch von andern Herstellern Rohre gekauft, um von ihnnen zu lernen. Alle gekauften Rohre musste ich aber immer auf mein Instrument abstimmen. Im Grunde genommen ist es deshalb fast unmöglich, für ein anderes Instrument Rohre zu bauen, es sei denn, man kennt dessen Eigenheiten.

 

Ich habe keinen Anspitzhobel. Jedes Holz ist anders und und will individuell behandelt werden. Der Hobel nimmt darauf keine Rücksicht.

Mein Lieblingsarbeitsgerät ist die Diamantfeile. Mit äusserster Vorsicht benutze ich auch das Schabemesser.

 

Meine Rohre fertige ich meist aus dichtegetestetem Holz. Das ist zwar teurer, lohnt sich aber.

 

Nachdem ich eine Serie "nackte Rohre" nach dem Vorbild von Gustavo Nunez angefertigt habe, bin ich überzeugt, dass ein schwerer Wickel keine entscheidenden Vorteile bringt. Eher das Gegenteil ist der Fall!

 

Ich finissiere die Rohre über längere Zeit, lasse sie immer wieder ruhen.

Hilfreich zum Ausbalancieren eines Rohrs finde ich die Zusammenstellung von Christian Davidsson.

 

 

 

News

Das Conn-Fagott aus Arizona, welches ich im Sommer 2015 gekauft habe, ist der Hammer!

Ein sehr gutes Instrument mit einem Klasse Ton!

Aktuell

Das nächste Konzert:

Besucherzähler

Besucherzaehler

Länderzähler

free counters

Zuletzt aktualisiert:

07. Januar 2018